Kleines Bauteil, große Wirkung

Die Grundidee des Anker-Ständers ist so einfach wie wirkungsvoll: Ein kleiner Edelstahl-Anker an der Unterseite des Schirmständers wird durch leichte Drehung mit einem geeigneten Holzdeck gekoppelt. So befestigt, hält der Anker-Ständer Sonnenschirme bis zu einem Durchmesser von 4 m sicher bis zu Windstärke 5 und kann jederzeit ganz einfach versetzt werden. Schwere, mit Sand oder Wasser gefüllte Ständer werden genauso überflüssig wie Kompromisslösungen, zum Beispiel Schirmständer zum Rollen. Die einzigartige Konstruktion ist als Gebrauchsmuster und als europäisches Geschmacksmuster geschützt. 

Inzwischen können Sie den Anker-Ständer dank des Rasen-Nagels auch im Garten benutzen oder mit Hilfe von Bodenhülsen auf einigen anderen Böden sicher aufstellen.

 

Schön, wetterfest und langlebig

Der Anker-Ständer ist nicht nur verblüffend praktisch, sondern auch besonders hochwertig. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sonnenschirmständer so unförmig sein müssen? Der Anker-Ständer ist ein Gegenentwurf zu solcher Massenware: Das Gewicht und die Ausladung für einen sicheren Stand bringt Ihr gut verschraubtes Holzdeck mit. Ein schlankes Rohr und ein elegantes, leichtes Kreuz bzw. eine runde Scheibe sowie einzeln geprüfte Anker genügen dann, um Ihren Schirm kippsicher aufzustellen. 

Alle Teile mit Ausnahme der großen schwarzen Kugel und der kleinen roten Kugel werden aus hochwertigem Edelstahl in Deutschland gefertigt. Das edle Material sieht gut aus und ist langlebig: Anders als zum Beispiel Eisen, wird Edelstahl durch Holzdecks nicht angegriffen. Auch kommt es zu keinen Verfärbungen des Holzes. Dank seiner Witterungsbeständigkeit kann der Anker-Ständer problemlos draußen überwintern.

 

Groß oder klein: Sie haben die Wahl

Den Anker-Ständer erhalten Sie in zwei Grundformen: Mit einem Kreuz als Fuß für Schirmdurchmesser bis 2,5 m und mit einer runden Scheibe als Fuß für Schirme bis 3,5 m, bei besonders gut befestigten Decks auch bis 4,0 m Durchmesser.

Die Bauform mit Kreuz ist besonders leicht und kann sehr nahe an Sitz- und Liegeplätze herangerückt werden. Sie sollten ihn mit einem leichten und nicht zu großen Schirm verwenden. Die Ausführung mit Scheibe eignet sich auch für mittelgroße Schirme mit einem Stockdurchmesser bis 62 mm. Einen vollständigen Überblick über alle Ausführungen erhalten Sie hier.

Da der Anker-Ständer individuell zusammengestellt wird, sind auf Anfrage auch andere Bauformen und Befestigungen, machbar. Bitte sprechen Sie uns an.

 

Der Anker-Ständer hält was aus. Mit Garantie.

Kann ein so kleiner Anker wirklich halten? Aber sicher. Dank seiner Bauweise wird der Anker nur auf Zug beansprucht und widersteht Zugkräften von mindestens 500 kg (5 kN). Das entspricht einem leichten Sturm, den der Anker-Ständer problemlos übersteht – anders als die meisten Schirme. Weshalb wir empfehlen, den Schirm bei Windstärken über 5 Beaufort zu schließen.

Auf die bestimmungsgemäße Funktion aller Bauteile geben wir Ihnen 10 Jahre Garantie. Die genauen Garantiebestimmungen finden Sie hier.

 

Ganz entspannt im Hier und Jetzt

Es gibt wenige Orte, an den man sich so vergessen kann wie in einer Hängematte.

Das ist jetzt auf einfache Art möglich. Genauso verblüffend einfach wie den Anker-Ständer verbinden Sie die Hängemattengabel mit Ihrer Terrasse. Ohne jedes Werkzeug schieben Sie die Enden in die Fugen zwischen Ihren Dielen und richten Sie aus. Fertig! Schon können Sie Ihre Hängematte befestigen und sanft schaukelnd entspannen.

Die Hängemattenaufhängung ist ähnlich formschön und kompakt wie der Anker-Ständer. Sie besteht leiglich aus einem Stab mit Fuß - selbstverständlich aus Edelstahl - und einer zierlichen Gabel, ebenfalls aus Edelstahl. Anders als die üblichen Gestelle für Hängematten nimmt sie kaum Platz weg und kann schnell wieder abgebaut werden.

Die Aufhängung für Hängematten gibt es entweder vollständig aus Edelstahl oder aus Edelstahl mit einem Teakholzstab.

Weitere Angaben finden sie in den Bedienungsanleitungen zum Download.

 

Filigraner Zuwachs – Stehtisch

Ursprünglich für unseren Informationsstand gebaut, hat sich der Stehtisch (Höhe 106 cm) inzwischen zum eigenständigen Wesen entwickelt. Er passt gut zum Anker-Ständer. Schließlich stammen viele seiner Bauteile aus dem Anker-Ständer-Programm. Er kann aber auch ohne Anker stehen, und macht sowohl drinnen wie draußen eine gute Figur.

Er wirkt nicht zuletzt wegen der nur 6 mm dicken Tischplatte schwerelos. Er lädt – wie der Anker-Ständer – dazu ein, ihn einfach dahin mitzunehmen, wo man ihn braucht. Gut, dass er nur  5 bis 7 kg wiegt. Schnell macht er sich als Stehhilfe beliebt, auf den man sich abstützen und um den man gesellig zusammenstehen kann, z. B. bei Raucherpausen vor der Tür.

Der Eschenstab ist mit einem für Innenräume zugelassenen Mittel geölt und gewachst. Er kann deshalb drinnen und zeitweise auch draußen benutzt werden. Auf Wunsch ist er auch unbehandelt zu haben.

Der niedrige Tisch (Beistelltisch, Höhe 60 cm, 4 bis 6 kg) kann ganzjährig draußen bleiben. Außer Edelstahl wurde hier nur noch eine Platte aus Trespa® verwendet, ein Holz-/Kunstharzgemisch, aus dem auch witterungsbeständige Fassadenverkleidungen gemacht werden.

Die Tische können individuell konfiguriert werden. Dafür stehen zwei unterschiedlich große, runde Scheiben aus Edelstahl für den Fuß und drei schwarze, runde Platten aus Trespa® mit leicht strukturierter Oberfläche zur Verfügung. Die beste Kombination für den hohen Tisch ist die mittlere Plattengröße (Ø 46 cm) mit dem großen Fuß (Ø 29 cm). Dieser Tisch steht sehr zuverlässig auf allen ebenen Böden auch ohne zusätzliche Kippsicherung durch den Anker.

 

Ab in den Garten – Rasen-Nagel

Bei der Gestaltung des Rasen-Nagels hat der gemeine Erdnagel, wie er sich zig-fach im Zelt- und Hallenbau bewährt hat, Pate gestanden. Der Rasen-Nagel besteht aus 25 cm langen, 2 cm dicken massiven Edelstahlstäben, die zu einem beliebig langen Nagel zusammengeschraubt werden können. Der Anker-Ständer wird oben drauf geschraubt.

Die Belastbarkeit hängt entscheidend vom Untergrund ab. Ab einer Länge von 75 cm werden in den allermeisten Fällen Sonnenschirme bis 3 m Durchmesser zuverlässig gehalten.

Der Rasen-Nagel kann in die meisten Rasenflächen allein mit Händen und Füßen hereingedrückt und auch wieder herausgezogen werden. Bei festeren Untergründen kann der Schlagkopf aufgeschraubt und der Rasen-Nagel mit Hammerschlägen eingetrieben werden. Eine Ausziehhilfe wird mitgeliefert.

nach oben ↑

Anmeldung

  • mood1
  • mood2
  • mood3
  • mood4

button
Bestellen

Testen Sie 14 Tage risikolos mit Geld-zurück-Garantie!