Anmeldung

Der Anker-Ständer ist für jedes Holzdeck mit Fugen geeignet. Es sollte mindestens 2 m² groß sein. Stellen Sie sicher, dass die Holzdielen ausreichend mit der Unterkonstruktion verschraubt und nicht morsch sind. Unter den Brettern muss mindestens ein Freiraum von 2 cm Höhe sein. Bei den üblichen Unterkonstruktionen ist der Raum unter den Brettern 4 cm hoch und damit mehr als ausreichend. 

Der Anker-Ständer ist nicht für Holzfliesen geeignet, die ohne oder nur mit schwachen Verbindungen ausgelegt werden.

Der Anker-Ständer wird serienmäßig für 21 mm bis 28 mm dicke Bretter aus­geliefert. Er kann von Hand zwischen 20 mm und 30 mm eingestellt werden, wenn sich die Brettstärke witterungs­bedingt ändert. 

Wenn Sie abweichende Brettstärken haben, geben Sie das bitte bei der Bestellung an. Bei mindestens 6 mm breiten Fugen sind Anker für bis zu 80 mm dicke Bohlen möglich.

Der Anker-Ständer für Holzdecks braucht mindestens 4 mm breite Fugen. Diese Fugen­breite wird bei den meisten Holz­decks überschritten, wenn die Bretter im Sommer trocknen und sich zusammen­ziehen.

Wenn die Fugenbreiten nur an einzelnen Stellen unter 4 mm liegen, so setzen Sie den Anker-Ständer einfach in benachbarte Fugen.

Sollten die Fugen Ihres Holzdecks überwiegend  breiter als 12 mm sein, so geben Sie das bitte bei der Bestellung an. Sie erhalten dann einen Anker mit breiterem Unterteil.

Falls Sie spezielle Anforderungen haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Sonderanfertigungen sind in der Regel ohne Mehrkosten innerhalb weniger Tage möglich.

Wir haben den Anker-Ständer 9 Jahre lang in der Praxis erprobt, ohne dass jemals Schäden an Holzdecks aufgetreten sind. Die bei bestimmungsgemäßem Gebrauch auftretenden Kräfte sind weder stark genug, das Holz zu beschädigen, noch können Sie die Verschraubung der Bretter lösen. Ganz im Gegenteil: Der Anker-Ständer schont ihr Holzdeck, denn anders als viele Eisen- oder Kunststoffständer verursacht er weder Abdrücke noch Verfärbungen am Holz.

Bei der Verwendung des Anker-Ständers mit Scheibenfuß für einen Ampelschirm raten wir, die optional erhältliche Silikonmatte unter dem Scheibenfuß zu nutzen. Sie verhindert, dass sich die Kante des Fußes in das Holz drückt.

Der Anker-Ständer eignet sich für Sonnenschirme mit einem Mittelstock bis zu einem Schirmdurchmesser von 3,5 m und für Ampel- oder Freiarmschirme bis zu einem Schirmdurchmesser von 3 m. Diese Größen können problemlos auf fachgerecht verschraubten Holzterrassen auf­gestellt werden. Von oben durchgeschraubte Dielen können auch Schirme bis zu 4,0 m Durchmesser halten. Verdeckt befestigte Dielen sollten nicht so stark belastet werden.

Der Anker-Ständer könnte auch größere Schirme halten, möglicherweise aber Ihre Terrassenkonstruktion nicht. Deshalb empfehlen wir genau zu prüfen, ob die Größe der Terrasse, die Verschraubung der Bretter sowie die Härte und der Zustand des Holzes ausreichen, um auch größere Schirme sicher zu halten. Bedenken Sie, dass große aufgespannte Schirme wie ein Segel wirken.

Die Stöcke der Schirme dürfen einen Durchmesser bis 62 mm haben. Den Durchmesser Ihres Schirmstocks ermitteln Sie, indem Sie ein Stück Papier einmal darum wickeln. Der Umfang darf für 42 mm Durch­messer nicht größer als 13 cm , für 52 mm Durchmesser nicht größer als 16 cm und für 62 mm Durchmesser nicht größer als 19 cm sein.

Wenn Ihr Schirmstockdurchmesser den der gewünschten Aufnahme um mehr als 10 mm unterschreitet, teilen Sie uns bitte Ihr Maß beim Bestellen mit, Sie erhalten dann passende Zulagen mitgeliefert.

Einen vollständigen Überblick über die Spezifikationen finden Sie hier.

Ampelschirme beanspruchen Ihren Fuß wesentlich stärker als Mittelstockschirme. Das gilt umso mehr bei Wind. Deshalb sind die herkömmlichen Ständer für Ampelschirme so monströs.

Für Ampelschirme empfehlen wir, den Anker-Ständer ausschließlich in der Ausfüh­rung als Scheibenfuß mit Silikonmatte zu verwenden. Dieser Ankerständer kann mithilfe eines besonderen Ankers und Schlüssels leicht und sicher mit ihrem Holzweg verbunden werden. Die Verbindung kann jederzeit wieder gelöst werden. Die Silikonmatte verhindert, dass die Kante des Anker-Ständers sich ins Holz drückt

Seine Stabilität erreicht der Anker-Ständer, indem er sich an ein Holzdeck koppelt. Der hierfür verwendete Anker wurde auf Zugbelastungen von 500 kg (5 kN) getestet. Seine theoretische Belastbarkeit entspricht sogar mehr als dem Doppelten.

Dies sind Kräfte, die erst bei Sturm auf einen Schirm einwirken. Unter normalen Umständen würde eher der Schirm vom Wind zerstört, als dass der Anker-Ständer sich lösen würde. Wir raten aber in Übereinstimmung mit den Sonnenschirmherstellern, den Schirm spätestens zu schließen, wenn große Zweige sich bewegen (Windstärke 5).

Bei dem Anker-Ständer mit Kreuzfuß wurde der Fuß so elastisch ausgelegt, dass er starke Kräfte aufnehmen kann, ohne die Holzdielen zu beschädigen. In Verbindung mit ebenfalls nachgiebigen Schirmen aus Aluminium bis ungefähr 2,5 m Durchmesser hält er erfahrungsgemäß auch deutlich stärkere Böen aus.

Sämtliche Bauteile des Anker-Ständers werden aus Edelstahl in V2A-Qualität angefertigt. Dies ist der mit Abstand am häufigsten eingesetzte Edelstahl. Unter normalen Bedingungen rostet er nicht, weil die besondere Zusammensetzung eine unsichtbare Passivschicht ausbildet.

Diese Passivschicht kann jedoch durch aggressive Umwelteinflüsse wie die chlorhaltige Atmosphäre in Schwimmbädern oder den Salzgehalt in der Meeresluft und auch durch unsach­gemäße Pflege so stark gestört werden, dass korrosions­beständigere Legierungen notwendig sind. Deshalb bieten wir zusätzlich die Ausführung in V4A-Qualität an.

Die Hängemattenaufhängung können Sie längs oder quer zu Ihren Dielen verwenden. Die Dielen dürfen 2 cm bis 4 cm dick sein.

Die Aufhängung belastet vor allem die Verschraubung Ihrer Dielen. Deshalb sind von oben durchgeschraubte Dielen besonders geeignet.

Verdeckte Befestigungen - d. h. wenn Sie keine Schrauben erkennen können - haben sehr unterschiedliche Haltekräfte. Wahrscheinlich müssen Sie die Befestigung Ihrer Dielen mit den mitgelieferten vier Schrauben verstärken.

Beide Hängemattenaufhängungen haben die gleiche Tragfähigkeit. Die mit dem kleineren Fuß (Ø 15 cm) stützt sich auf nur eine Diele ab. Diese kann sich bei höherer Belastung durchbiegen. Deshalb soll diese Ausführung nur bis 100 kg belastet werden.

Die Hängemattenaufhängung mit dem größeren Fuß (Ø 29 cm) ist auch schwerer. Sie behält leichter Ihre Ausrichtung und ist deshalb besser für Kinder geeignet.

Der Anker-Ständer ist wetterfest und kann das ganze Jahr draußen bleiben. Wenn Sie ihn trotzdem verpacken möchten, eignet sich die schöne, stabile Kartonverpackung, in der wir ihn liefern, am besten.

Bevor sie den Anker-Ständer verpacken, säubern Sie ihn bitte entsprechend den beigelegten Pflegehinweisen. So behält er dauerhaft sein gutes Aussehen.

Ja, natürlich. Jedes Bauteil des Anker-Ständers gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie können den Anker-Ständer ganz einfach und ohne Werkzeug zerlegen und neu kombinieren. (Hier finden Sie eine Anleitung.) Dadurch können Sie Ihren Anker-Ständer jeder­zeit genau auf Ihr Holzdeck einstellen. Lassen Sie sich von uns beraten.

Den Anker-Ständer können Sie dank des Rasen-Nagels auch auf Ihrem Rasen benutzen.

Auf Anfrage liefern wir eine spezielle Bodenhülse, die mit einer nur 10 mm großen Bohrung verankert wird. Mit ihr ist der Anker-Ständer auch auf anderen Untergründen nutzbar. Wir beraten Sie gerne dazu.

Auf sämtliche Bauteile geben wir 10 Jahre Garantie. Hiermit sichern wir Ersatz für den Fall zu, dass Bauteile nicht mehr bestimmungsgemäß funktionieren. Optische Beeinträchtigungen sind hiervon ausgeschlossen, weil diese stark von der pfleglichen Behandlung abhängen.

Der Anker-Ständer ist als Gebrauchsmuster und als europäisches Geschmacksmuster geschützt.

Den Anker-Ständer können Sie exklusiv und risikolos hier bestellen. Darüber hinaus finden Sie uns auf ausgewählten Gartenmärkten. Die Termine finden Sie hier.

button
Bestellen

Testen Sie 14 Tage risikolos mit Geld-zurück-Garantie!